800 Jahre Goldener Freibrief. Das mittelalterliche Ungarn und die Siebenbürger Sachsen

Zeitraum: 01.12.2023— 03.12.2023

Kategorie: Bildung Heiligenhof

Veranstaltungsort: Der Heiligenhof - Alte Euerdorfer Str. 1 - D-97688 Bad Kissingen

Veranstaltung für historisch Interesierte

Im Jahr 2024 jährt sich die Verleihung des Königlichen Freibriefes durch den ungarischen König Andreas II. an die Siebenbürger Sachsen zum 800. Mal. Der Goldene Freibrief eine der ersten Verfassungen für eine europäische Siedlergruppe, galt für diese als Grundgesetz bis weit ins 19. Jahrhundert und ist bis in die Gegenwart für sie identitätsstiftend. Der Entstehung dieses Freibriefs und dem zeitgeschichtlichen Umfeld sollen in der Veranstaltung nachgegangen werden.

Ungarn war im Mittelalter ein europäisches Großreich und kirchlich, dynastisch, wirtschaftlich mit Westeuropa verbunden. Zum Landesausbau wurden Siedler angeworben und diese mit Rechten ausgestattet. Der Goldene Freibrief bestätigte die Rechte der vorwiegend aus linksrheinischen Gebieten stammenden Siedler im Karpatenbogen, der ersten Gruppenansiedlung im östlichen Europa, die König Geza II. (Großvater Andreas`II.) ihnen gewährt hatte. Die Urkunde bezeugte den Siedlern besondere und weitreichende Rechte, so dass sie Eigentümer des zugewiesenen Landes wurden, die gemeinsame Nutzung von Wäldern und Wiesen, dass sie keiner Adelsherrschaft unterworfen waren, sondern sich selbst verwalten konnten und ihre eigene Gerichtsbarkeit auf diesem „Königsboden“ und nicht zuletzt Steuerprivilegien hatten. Sie gründeten als freie Bürger und Bauern Hunderte von Dörfern und ein Dutzend Städte und Marktflecken, die größtenteils bis in die Gegenwart bestehen.

Im Jahr 2024 werden in Siebenbürgen, heute Landesteil Rumäniens, zahlreiche wissenschaftliche und erinnerungsgeschichtliche Veranstaltungen stattfinden. Auch aus Deutschland, der „Urheimat“ dieser Gruppe, die weitgehend nach 800 Jahren wieder dort angekommen ist, werden rund 20.000 Gäste in Rumänien erwartet. Sie sind größtenteils aus dem kommunistischen Rumänien oder nach der Revolution als Aussiedler nach Deutschland gekommen, fühlen sich aber ihrem Heimatland verbunden und sind Brückenbauer in den deutsch-rumänischen Beziehungen.

Programm downloaden

Weitere Informationen

Fragen können Sie gerne per E-Mail an uns richten: info@heiligenhof.de

Anmeldeformular

Veranstaltung

Persönliche Daten

Zimmer

Weitere Daten

Pflichtfelder

Bildungsstätte – Schullandheim – Jugendherberge
Stiftung Sudetendeutsches Sozial- und Bildungswerk

Alte Euerdorfer Straße 1
97688 Bad Kissingen

Tel.: +49 971 / 7147-0
Fax.: +49 971 / 7147-47

E-Mail: info(at)heiligenhof.de
www.heiligenhof.de